• DE

Beste Blackjack Strategien: Wettsystem und Hausvorteil im Online Blackjack

Redakteur: Stanley Chambers

Zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2024

10 min lessen
Top blackjack regeln

Wir haben die top Blackjack Strategien und wichtige Tipps und Tricks zum beliebtesten Kartenspiel der Welt. Hier erklären wir dir die besten Gewinnstrategien wie das Spielen mit der Strategie Tabelle. Dadurch kannst du den Hausvorteil minimieren und deine Chancen auf Erfolg und den Sieg mit jedem korrekten Spielzug und jeder richtigen Entscheidung mit unserer Anleitung verbessern.

Über Online Blackjack gibt es viele Mythen und Geschichten. Selbst Hollywood hat bereits etliche Filme gedreht, in denen es um Blackjack-Casinos und die Blackjack Strategie Karten zählen geht. Doch wie hat es das Spiel eigentlich geschafft, alle stationären und Online Casinos der Welt so zu begeistern?

Genau das möchten wir uns heute einmal anschauen! Wir schauen uns Blackjack Strategien an, Blackjack Regeln, welche Blackjack Karten es gibt und vieles mehr. Wenn du also auf Kartenspielen stehst, dann solltest du dir diesen Blackjack Ratgeber nicht entgehen lassen. Hier erfährst du wichtige Tipps zum beliebten Spiel und weißt anschließend, bei welchem Spielzug du durch optimales Verdoppeln oder einen anderen Spielzug auf Sieg spielen kannst.

Die Ursprünge von Black Jack in Frankreich und seine triumphale Entwicklung

Kartenspiele wurden bereits im 18. Jahrhundert gespielt! Der Vorreiter von Blackjack ist das Spiel 17 und 4. Es wurde bereits im 18. Jahrhundert am Hofe von Ludwig XV. gespielt. Beim Spiel 17 und 4 muss man 21 Punkte erreichen. Auch beim heutigen Blackjack ist das Ziel des Spiels möglichst nah an die 21 Punkte mit seinen Spielkarten heranzukommen, um den Sieg zu erringen.

Im 20. Jahrhundert wurde aus 17 und 4 in den amerikanischen Casinos dann Blackjack, wie wir es heute kennen. Das Spielen ist hier mit einer Blackjack Strategie sehr einfach! Es gibt einen Spieltisch, an dem die Spieler sitzen und der Dealer die Karten ausgibt. Die Spieler können so lange Karten ziehen, bis sie nah genug an 21 Punkte kommen. Der Dealer muss ebenfalls Karten ziehen und genauso mit der Hand des Dealers an 21 Punkte herankommen.

Ist der Dealer näher an den 21 Punkten, gewinnt er. Sollte der Spieler näher dran sein, so gewinnt der Spieler. Das Blackjack Spiel ist also relativ einfach und die hohen Gewinnchancen durch den niedrigen Hausvorteil begünstigen den Erfolg! Später erklären wir dir noch genauer, wie das mit den Blackjack Karten und der Spielstrategie nach System sowie den Techniken der verschiedenen Wettsysteme so funktioniert.

Blackjack in der Schweiz

Blackjack wird auch gerne in der Schweiz gespielt! Der Spaß, den die Schweizer Spieler beim Spielen haben, ist enorm! Deswegen bieten viele Spielbanken und Online Casinos das Glücksspiel auch an, obwohl der Hausvorteil so niedrig ist. In der Schweiz sind die Grundregeln von Blackjack nicht anders als in anderen Ländern! Der Spieler tätigt sein Einsatz und muss mit jeder Entscheidung versuchen, die Dealer zu schlagen.

Die Gewinnchancen sind jedoch meistens besser für den Dealer! Denn dieser hat den Hausvorteil und somit bessere Gewinnchancen. Trotzdem treibt es die Schweizer gerne in ihre unterschiedlichen Spielbanken, weil die richtige Blackjack Strategie im European Blackjack einen Vorteil bieten kann.

Eine neue Ära des Spiels beginnt mit Blackjack Online Schweiz

Im Jahr 2000 wurde das Internet für alle Spieler zugänglich gemacht. Mit dem Boom des Internets kamen auch die sogenannten Online Casinos. In einem Online Casino konnte man alle Spiele wie Poker, Roulette oder auch Blackjack spielen. Ein Online Casino konnte primär dadurch punkten, dass man als Spieler hier beim Blackjack meistens mehrere Varianten spielen konnte und man einen sogenannten Willkommensbonus bekommen hat.

Man konnte seinen Einsatz beim Spielen also mit dem Bonus verrichten. Die Spielregeln in einem Online Casino unterscheiden sich außerdem überhaupt nicht im Vergleich zu einem stationären Anbietern. Deswegen haben sich die Blackjack Spiele immer mehr in die Welt des Internets verlagert. Dort hat man außerdem den Vorteil, dass man einfach mit der Black Jack Strategie Tabelle jede Entscheidung nach der besten Blackjack Strategie treffen kann.

Blackjack Regeln: Alle Regeln des Spiels sind sehr einfach und leicht verständlich

Die Spielregeln beim Blackjack sind eigentlich denkbar einfach! Nachfolgend wollen wir diese einmal erklären. Beim Blackjack gibt es sowohl den Dealer als auch die Spieler, die versuchen gegen ihn zu spielen. Jeder Spieler tätig dabei einen Einsatz, um den er spielen möchte. Der Dealer, oder auch Kartengeber genannt, verteilt jedem Spieler zwei Karten.

Das Ziel ist es, mit seinen Karten so nah wie möglich an die 21 Punkte heranzukommen. Sobald man seine Karten erhalten hat, addiert man die Kartenwerte zusammen und schaut wie seine Gewinnchancen aussehen. Ist man noch weit von der 21 entfernt, sollte der Spieler eine weitere Karte ziehen. Der Dealer schaut sich ebenfalls seine Karten an!

Beim Dealer zieht aber über 17 keine Karte mehr. Dies heißt dann meistens der «Dealer stands at 17». Als Spieler darf man jedoch so oft Karten ziehen, wie man möchte. Wann aber der Dealer zieht, ist nicht seine eigene Entscheidung. Der Dealer kann aber auch nicht verdoppeln oder teilen.

Wenn deine Kartenkombinationen besser sind wie die des Dealers, so gewinnst du. Sollte jedoch der Dealer bessere Karten haben, so gewinnt die Bank. Falls der Dealer ein Ass hat, fallen deine Gewinnchancen, denn er hat jetzt die Chance auf einen Blackjack. Du kannst dich jetzt gegen ein Blackjack der Bank versichern. Laut Strategie-Tabelle sollte man das aber nicht tun, weil du mit dieser Entscheidung den Hausvorteil verdoppeln kannst.

Die Rolle des Dealers

Der Dealer kümmert sich beim Blackjack um den Spielablauf. Er sorgt dafür, dass, alle Regeln eingehalten werden und am Tisch vernünftig gespielt wird. Er als Dealer ist dafür zuständig, das Geld anzunehmen, den Gewinn zu verteilen, Karten auszugeben oder jedem Spieler eine weitere Karte zu verteilen, wenn sie möchten.

Der Dealer spielt außerdem aktiv mit einer Hand am Spiel mit! Jedoch gibt es immer eine klare Regel am Tisch! Der «Dealer must stand at 17». Dies bedeutet, dass der Dealer so lang eine Karte ziehen muss, bis seine Kartenwerte 17 oder mehr anzeigen.

Sobald er die 17 erreicht hat, darf keine weitere Karte gezogen werden. Dies sind die Hauptaufgaben des Dealers und seine Rolle. Die meisten Dealer sind ziemlich nett und im Glücksfall verraten sie dir den ein oder anderen Tipp für deine nächste Entscheidung am Blackjack Tisch.

Grundlegendes Blackjack-Vokabular

Beim Blackjack Spielen wird meistens in einer Fachsprache gesprochen. Denn hier gibt es unterschiedliche Begriffe, die in den Casinos verwendet werden. Nachfolgend möchten wir uns diese Begriffe einmal anschauen.

  • Hit: Der Spieler verlangt vom Dealer eine weitere Karte. Dies kann mit dem Begriff «Hit» signalisiert werden.

  • Stand: Mit dem Begriff «Stand» signalisiert du dem Dealer, dass du keine weitere Karte ziehen möchtest und mit deiner Hand zufrieden bist.

  • Bust: Beim Black Jack bedeutet der Begriff «Bust», dass deine Kartenwerte über 21 Punkte liegen. Sobald du über 21 Punkte kommst, hast du verloren.

  • Draw: Draw bedeutet, wenn deine Karten denselben Wert wie die des Dealers haben. Somit gewinnt nämlich niemand.

  • Insurance: Sobald die erste Karte des Dealers ein Ass ist, kannst du dich versichern! Dies bedeutet «Insurance». Erhält der Dealer als zweite Karte einen König, Dame oder Bube und hat somit Black Jack, zahlt dies eins zu eins.

  • Verdoppeln (Double up): Beim Verdoppeln setzt du einen zusätzlichen Einsatz auf deine Hand und erhältst dafür nur noch eine Karte. Das hat den Vorteil, dass du auch deine Gewinne verdoppeln kannst, falls du Erfolg damit hast.

  • Teilen (Split): Zwei gleiche Karten kannst du teilen und spielst dann mit einer zweiten Hand weiter. Du musst zwar einen zweiten Einsatz setzen, hast aber auch den Vorteil, dass sich deine Gewinne verdoppeln können.

  • Strategie-Tabelle: In dieser Tabelle werden alle Spielzüge zu jeder Hand des Dealers in Bezug auf die jeweilige Hand des Spielers angezeigt. Es handelt sich um die Spielzüge mit der mathematisch höchsten Gewinnchance.

  • Hard Hands: Das ist eine Hand ohne Ass.

  • Soft Hands: Das ist eine Hand mit Ass, wo das Ass als 1 oder als 11 gezählt werden kann. Die Summe der Kartenwerte ist also flexibel und daher "soft".

  • Progression: Unter Progression versteht man die Strategie des Erhöhens oder Reduzierens der Einsätze nach einem Gewinn oder Verlust einer Spielrunde. Bekannte Strategien mit Progression sind die Martingale Strategie oder die Labouchère Strategie.

Spielverlauf

Schauen wir uns einmal die Ausbeute etwas näher an, die du bei den unterschiedlichen Anbietern mit Strategie erhalten kannst. Denn sobald du am Blackjack Tisch gewinnst, steht dir selbstverständlich ein Gewinn zur Verfügung. Wie sich dieser genau zusammensetzt, wollen wir uns nun in einigen Beispielen anschauen.

Du gewinnst gegen die Karte des Dealers

Spielst du an einem normalen Tisch und hast mehr Punkte als der Dealer, so bekommst du eine Auszahlung von 2 zu 1. Sprich, wenn du mit einem Einsatz von 5 CHF spielst, erhältst du weitere fünf Schweizer Franken vom Casino geschenkt, wenn du gewinnst.

Einsatz 10 CHF und der Spieler bekommt Blackjack

Solltest du als Spieler mit einem Einsatz von 10 CHF spielen und 21 Punkte erzielen in Form von einem Ass und beispielsweise einer Bild-Karte wie einem König, so wird dir 3:2 ausgezahlt. Du bekommst also 15 Schweizer Franken! Dies setzt sich folgendermaßen zusammen: 3 geteilt durch 2 ist 1,5. Diesen Wert multiplizierst du mit deinem Einsatz und du hast die Gewinnsumme heraus.

Tabelle mit dem Wert der Karten beim Blackjack

Das Spiel Black Jack wird, wie wir jetzt wissen, mit Karten gespielt. Doch welche Karte hat eigentlich welchen Wert? Damit du beim Spielen weißt, wie die Wert Verteilung der Karten überhaupt aussieht, haben wir für dich eine Tabelle erstellt, in der alle Werte untergebracht sind.

Karte Wert
2 2
3 3
4 4
5 5
6 6
7 7
8 8
9 9
10 10
Bube, Dame, König 10
Ass Entweder Wert 1 oder 11

Wie du hier also sehen kannst, haben die Karten von 2 bis 10 genau den Wert, der auf der Karte steht. Bube, König und Dame haben beim Blackjack den Wert 10. Das Ass ist eine besondere Karte! Diese kann entweder den Wert 11 oder 1 annehmen. Mit diesen ausgeteilten Karten musst du dann also versuchen so nah wie möglich an die Summe 21 heranzukommen.

Die besten Blackjack Strategien zum Kartenzählen

Blackjack ist ein Glücksspiel! Und beim Glücksspiel gibt es immer wieder Leute, die versuchen, mit einer Blackjack Strategie zu gewinnen. Eine Blackjack Strategie ist ein System, mit dem man versuchen will, den Hausvorteil, den das Kasino normalerweise immer hat, so gering wie möglich zu halten. Gerade beim Black Jack gibt es hierfür unterschiedliche Strategien.

Beispielsweise gibt es hier die Basisstrategie. Hierbei erhält der Spieler eine Tabelle, die einem vorgibt, ob man bei seiner Hand verdoppeln oder eine zweite Karte ziehen sollte. Die Tabelle wird von den meisten Casinos akzeptiert und darf beim Zocken benutzt werden.

Eine weitere effektivere Blackjack Strategie ist das Kartenzählen! Kartenzählen ist die beste Blackjack Strategie, die es gibt. Jedoch ist diese Blackjack Strategie auch nicht ganz einfach! Nachfolgend möchten wir genauer auf diese Blackjack Strategien eingehen.

Eine effektive Blackjack-Strategie ist das Hi-Lo Kartenzählen

Hi Lo ist eine besondere Blackjack Strategie! Denn bei der Strategie gilt es jede Karte, die auf dem Spielfeld liegt, zu zählen. Das Kartenziehen ist jedoch nicht leicht und erfordert eine Menge mathematischer Übung! Bei dieser Blackjack Strategie bekommt jede Karte einen unterschiedlichen Wert zugewiesen.

  • Die Karten von 2 bis 6 bekommen den Wert 1

  • Die Karten von 7 bis 9 bekommen den Wert 0

  • Alle Karten, die einen Wert von 10 haben oder ein Ass bekommen den Wert -1

Teilt der Dealer nun die folgenden Karten aus: 5, 3, Ass, 3, Dame, 2 & 9, so liegt der gezählte Wert bei 2! Die Karten werden jetzt bei jeder Runde neu gezählt. Somit weiß man immer den aktuellen Wert, den man beim Zählen gerade hat. Dadurch kann man mathematisch voraussagen, welche Karten sich noch im Schlitten befinden und kann sich einen solchen Vorteil gegenüber dem Casino verschaffen. Das Kartenzählen benötigt jedoch sehr viel Übung!

Teilen, Verdoppeln, Versichern – Wichtige Spielfunktionen

Beim Blackjack gibt es sogenannte Nebenwetten, die man als Spieler abschließen kann, falls man eine schlechte Hand hat. Außerdem gibt es noch einige kleine Spielfunktionen, von denen man ebenfalls profitieren kann. Nachfolgend möchten wir uns diese einmal anschauen.

Das Verdoppeln

Beim Verdoppeln hast du die Möglichkeit, wie der Name schon sagt, deinen Einsatz zu verdoppeln. Dies kannst du dann tun, wenn du die offene Karte des Dealers kennst und dir sicher bist, dass du sein Blatt schlagen kannst. Wenn du beispielsweise auf deiner Hand 10 oder 11 Punkte hast, dann stehen deine Chancen gar nicht so schlecht, die Runde zu gewinnen. Beim Verdoppeln erhältst du dann natürlich eine größere Auszahlung.

Versichern oder auch Insurance

Oben haben wir diese Wette bereits kurz angesprochen! Sobald sich in der Hand des Dealers ein Ass befindet, kannst du eine sogenannte Versicherung verlangen. Sobald du die offene Karte des Dealers siehst, fragt der Dealer in die Runde, ob jemand eine Versicherung abschließen möchte. Im Falle, dass der Dealer eine Karte wie ein Bube oder einen König zieht, so greift die Versicherung und du erhältst deinen Einsatz eins zu eins zurück.

Teilen oder Split

Eine Blackjack Strategie, die du fahren kannst, ist das sogenannte Teilen der Karten. Sobald in deiner Hand zwei Karten mit dem Wert 10, Bube, König oder Dame erscheinen, kannst du deine Hand teilen. Sprich, du spielst dann quasi mit zwei Händen! Da du bereits zwei Zehnerkarten hast, sind deine Chancen ziemlich hoch vielleicht noch ein Ass zu bekommen und damit Blackjack zu erreichen. Du solltest deine Karten also immer teilen, sobald du zwei 10er hast.

Hit or Stand – Sieh dir den Blackjack-Tisch an

Das Wichtigste beim Blackjack, was du dir als Spieler verinnerlichen sollst, ist das Hit & Stand Prinzip! Denn dies ist ausschlaggebend dafür, ob du eine Runde gewinnst oder verlierst. Hit bedeutet ja, wie wir bereits gelernt haben, noch eine Karte zu ziehen und Stand bedeutet, mit seinem Blatt zufrieden zu sein und keine weitere Karte vom Dealer zu verlangen. Die meisten Casinos erlauben eine sogenannte Blackjack Tabelle!

Diese Blackjack Tabelle zeigt alle Kombinationen an, die es im Spiel gibt. Mit dieser solltest du unbedingt spielen! Diese zeigt dir nämlich an, ob du bei einer bestimmten Kartenkombination noch eine Karte ziehen oder lieber deine Hand so akzeptieren solltest. Spiele also immer mit solch einer Blackjack Tabelle, sobald es erlaubt ist! Somit kannst du problemlos deinen Gewinn verdoppeln und hast einen Vorteil gegenüber dem Casino Anbieter.

Varianten des Blackjacks

In den unterschiedlichen Casinos werden natürlich auch unterschiedliche Blackjack Varianten angeboten. Diese Varianten unterscheiden sich beispielsweise in der Auszahlung, die man bekommt oder auch im Spielablauf. Uns ist wichtig, dass du jedoch die wichtigsten Varianten kennst, die es im Blackjack so gibt. Gerade Online Casinos bieten meistens bis zu 50 verschiedene Varianten des Spiels an. In einem normalen Casino werden jedoch nur einige wenige Varianten angeboten. In der nachfolgenden Liste haben wir dir die wichtigsten Blackjack Varianten aufgeschrieben, die es so gibt.

  • Europäisches Blackjack
  • Double down Blackjack
  • Live Blackjack
  • Pontoon
  • Double Exposure

Online Casinos – Blackjack lernen und spielen

Die Basisstrategie oder auf Englisch Basic Strategy von Online Blackjack solltest du dir vor deinem ersten Spiel im Online Casino verinnerlichen, weil es die beste Blackjack Strategie ist! Es gibt die ein oder andere Website im Internet, die dir das Spielen online ermöglicht. Somit kannst du dich erst einmal als Spieler mit dem eigentlichen Spielablauf vertraut machen.

Später kannst du dann beispielsweise die Blackjack Tabelle für die Basisstrategie zur Hilfe nehmen, um zu schauen, ob du mit dieser einen Vorteil erreichst. Des Weiteren solltest du am Anfang unbedingt das Spielen um Geld vermeiden! Es gibt genügend kostenlose Blackjack Seiten, die du online spielen kannst. Dort erhältst du außerdem nützliche Blackjack Tipps und Tricks, die du benutzen kannst, um deinen Einsatz zu verdoppeln.

Häufige Fehler, die Anfänger beim Blackjack Spielen machen

Kommen wir noch auf einige Punkte zu sprechen, die Anfänger meistens falsch machen. Damit du im Casino keine allzu großen Verluste fährst, wollen wir den Spielern einige Fehler zeigen, die gerade Neueinsteiger ständig tun. Eines ist sicher, wenn du dich an diese Ratschläge hältst, minimierst du dadurch das Risiko zu große Verluste zu erleiden.

  • Räume dir einen Spielgeld Rahmen einen! Das Spielen soll immer Spaß machen und soll nicht von dir Besitz ergreifen.

  • Setze immer nur kleine Einsätze, damit du mit diesem System möglichst wenig Verluste im Online Casino erzielen kannst.

  • Spiele immer nur bei vertrauenswürdigen und lizenzierten Casinos aus unseren Empfehlungslisten!

  • Oft ist es die bessere Blackjack Strategie im Casino seine Hand zu behalten, als eine weitere Karte zu verlangen! Halte dich einfach an die Blackjack Basisstrategie.

  • Spiele nach einer Strategie! Vermeide das Spielen aus dem Bauch heraus.

Wichtige Blackjack Tipps

Du hast nun bereits die ein oder andere Blackjack Strategie gelernt! Nachfolgend wollen wir den Spielern jedoch noch einige Ratschläge geben, die du beim Spielen anwenden solltest. Denn nur mit genügend Vorbereitung und einigen lehrreichen Tipps hast du die Chance den Hausvorteil in einem Casino zu minimieren.

  • Mache dich am Anfang mit dem Spielablauf von Blackjack vertraut

  • Lerne die Blackjack Basisstrategie (Basic Strategy) auswendig, weil es die beste Blackjack Strategie ist.

  • Spiele mit Freunden zu Hause ohne den Einsatz von Geld!

  • Spiele immer nur in einem Casino, welches eine gültige Lizenz besitzt, aus unseren Empfehlungen

  • Benutze Nebenwetten wie Versicherungen oder das Splitten, um extra Geld zu gewinnen

Fazit – 21 Blackjack

Blackjack ist eines der beliebtesten Casino Spiele überhaupt! In allen Casinos auf der ganzen Welt findest du dieses Spiel. Es ist primär dadurch beliebt geworden, dass es ziemlich einfach zu verstehen ist. Du als Blackjack Spieler spielst hier gegen den Dealer! Der Gewinner bekommt eine Auszahlung. Vor dem Spielen mit Blackjack sollte dir jedoch einiges bewusst werden!

Mach dich vertraut mit den Spielregeln! Lerne eine Strategie! Und setze dir einen Spielgeld Rahmen, welchen du auch mal verlieren kannst, sobald es hart auf hart kommt. Solltest du jedoch das Spiel in- und auswendig kennen und auch die Nebenwetten beherrschen, so hast du gute Chancen beim Blackjack Gewinne zu erzielen.

FAQ

Kann man Blackjack zu zweit spielen?

Normalerweise nehmen an einem Blackjack Tisch mehrere Spieler Platz. Im Online Blackjack gibt es jedoch mehr als eine Blackjack Variante, wo du allein gegen den Dealer spielen kannst. Eine solche Blackjack Variante ist sowohl als Live Casino Spiel als auch als Software-Version in den Online Casinos verfügbar. Auch dort spielst du nur gegen den Dealer im Blackjack Spiel. In beiden Fällen ist die Verwendung von Blackjack Tabellen für die Blackjack Basisstrategie (Basic Strategy) leicht möglich, weil der Dealer dich nicht sieht. So spielst du im European Blackjack immer die beste Basic Strategie mithilfe der Strategie-Tabelle.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, beim Blackjack zu gewinnen?

Bei Blackjack handelt es sich um Gambling! Wie der Name Glücksspiel schon sagt, handelt es sich hier um Glück, ob du gewinnst oder verlierst. Somit kann man also nicht genau sagen, wann du das nächste Mal gewinnst oder verlierst. Jedoch muss dir bewusst sein, dass das Casino immer Vorteile gegenüber dir als Spieler hat! Wenn du also auf lange Sicht spielst, kannst du dir immer sicher sein, dass das Casino gewinnt und du verlierst. Deswegen sollte man auch immer nur zum Spaß spielen! Somit stürzt man sich nämlich nicht in den Verderb.

Was zählen die Karten bei Blackjack?

Beim Blackjack haben alle Karten einen unterschiedlichen Wert! Dieser wird benötigt, um am Ende die Summe deiner Hand zu berechnen. Ein Ass zähl beispielsweise als 1 oder als 11, König, Bube, Dame wird der Wert 10 zugeteilt und die Zahlenkarten haben den Wert der jeweiligen Zahl, die sie tragen. Weiter oben im Text haben wir für dich eine ausführliche Tabelle zu diesem Thema erstellt.

Ist Blackjack berechenbar?

Ja, Blackjack ist berechenbar! Wenn du also gut mit Mathe umgehen kannst, hast du die Möglichkeit deine Einsätze zu verdoppeln, zu verdreifachen oder sogar zu vervierfachen. Hierbei kommt es jedoch ganz auf dich an! Denn beim Blackjack kann man das sogenannte Kartenzählen anwenden! Mithilfe dieser Blackjack Strategie ist es möglich auszusagen, welche Karten sich noch im Deck des Dealers befinden, um das Spiel so zu manipulieren. Das Kartenzählen kostet dir doch einiges an Arbeit und es nicht ganz einfach. Die meisten Casinos haben außerdem ein Verbot gegen das Kartenzählen ausgesprochen und du bekommst dann Hausverbot, wenn du es trotzdem tust.

Cross

Playfina

4.0/5

€1000 + 200 FS+Geheimbonus
Arrow up